Saftiger, schokoladiger Rotweinkuchen


 In diesem Rezept zeige ich euch , wie ihr einen saftigen Rotweinkuchen mit Schokolade ganz einfach selber machen könnt! Der Kuchen hat eine zarte Konsistenz und ist mit seinem leicht Zimtigen Schokoladenaroma besonders stimmig für die Weihnachtszeit!

Der Rotweinkuchen besteht aus einer Rührmasse, die mit Rotwein, geriebener Schkolade und verschiedenen Gewürzen ergänzt wird. Der Kuchen wird dann in einer Guglhupf Form gebacken und mit Zartbitterschokolade überzogen.

Tipp: Beim Backen mit Schokolade ist es ratsam statt Vollmilch- Zartbitterschokolade zu verwenden, weil euer Gebäck sonst recht schnell zu süß wird! Zartbitterschokolade sorgt hingegen für einen intensiveren Schokoladengeschmack und gleicht die Süße angenehm aus! Diesen Kuchen kann man besonders gut mit Marzipan, Amaretto oder Ähnlichem abwandeln!

Zutaten:
Alle Zutaten sollten Zimmertemperatur haben!
  • 250g weiche Butter
  • 200g Zucker
  • 1 pck Vanilezucker
  • 4 Eier
  • 100g geriebene Zartbitterschokolade
  • 1 Prise Salz
  • 250g Mehl ( optional können auch 50g des Mehls durch gemahlene Mandeln ersetzt werden)
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Backkakao
  • 1 TL Zimt
  • 125ml trockener Rotwein
  • 200g dunkle Kuvertüre
Zubereitung:
Zu Beginn werden die Butter mit dem Zucker, Vanillezucker und Salz weiß-schaumig gerührt.
Rührt als nächstes die Eier einzeln unter die Buttermasse.
Dann sollte die Zartbitterschokolade fein gerieben werden.
Jetzt könnt ihr Zimt, und Kakao dazugeben und Mehl und Backpulver vermischen.
Die trockenen Zutaten müssen abwechselnd mit dem Rotwein unter die Masse gemengt werden.
Zum Schluss muss nur noch die Schokolade untergehoben werden!

Füllt euren Teig nun in eine gut gefettete Guglhupf Form und backt den Rotweinkuchen im vorgeheizten Backofen bei 175°C Umluft für 50-60 min.
Lasst den Kuchen vor dem Servieren vollständig abkühlen und stürzt ihn schließlich aus der Form.

Zum Schluss könnt ihr den Rotwein Guglhupf mit ca. 200g Kuvertüre überziehen.
Bietet dazu gerne auch ein wenig Schlagsahne an!
Der Kuchen ist trotz dessen, dass er sehr saftig ist super zart und sollte aufgeschnitten eine schöne goldgelbe Farbe haben.

Ich hoffe sehr, dass euch dieses Rezept gefallen hat und beantworte euch gerne Fragen in den Kommentaren.
Liebe Grüße

Sarah

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Die BESTEN Mandelhönchen, Marzipanhörnchen

Gesunde Kürbis Brownies

Eierlikör-Schoko Guglhupf, Eierlikörkuchen

Goldenes Brownie-Orangentörtchen

Double Chocolate Muffins